Home > Forum > Arcaze USB-Interface > Arcaze (deutsch) > Arcaze Projekte Showroom
 
* Login 
 * Register

* FAQ
   * Search

 
Deutsche Sprache wählenSwitch to english language
 
 

Forum

Sie können die Sprache der Benutzeroberfläche nach Anmeldung in Ihren persönlichen Einstellungen auswählen.
You can select your favorite language for the forum interface in your personal settings after logging in.




Post new topic Reply to topic  [ 31 posts ]  Go to page 1, 2, 3  Next
Author Message
 Post subject: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Sat 30. Apr 2011, 10:43 
Offline

Joined: Sun 9. Jan 2011, 23:28
Posts: 123
Ich möchte hier mit Stolz geschwellter Brust mal mein kleines Homepit für den Black Shark vorstellen.

Als ich damit angefangen habe, hatte ich noch keine Ahnung vom Löten, Vorwiderständen, steigenden und fallenden Flanken usw. Aber durch viel Recherche im Netz, viel Unterstützung durch Leute, die sich besser auskennen und noch mehr selbst gemachte Erfahrungen, ist am ende doch noch was brauchbares und vorzeigbares raus gekommen.

Angefangen hat alles mit der Hubschrauber-Simulation DCS Black Shark von Eagle Dynamics. Da gibt es jede Menge Schalte rund knöpfe zu bedienen, da der Realitätsgrad der Sim sehr hoch ist. Zwar kann man alle Schalter und Knöpfe im 3D-Cockpit mit der Maus bedienen, aber das ist recht unpraktisch, weil man ja bereits beide Hände an Kollektiv und Steuerknüppel hat. Bei den Tastenkürzel bricht man sich auch meist die Finger und im Eifer des Gefechts trifft man eh nie die richtigen. Also muss was anderes her.

Der Anfang war, wie bei vielen Pitbauern, die Demontage eines alten USB-Joystick. Von den Platinen da drinnen wurden die Mikrotaster entfernt und neue Taster angelötet, das ganze in ein kleines Gehäuse gepackt und schon hatte ich 13 Knöpfe, die ich benutze konnte ..... schon mal ganz gut, reicht aber hinten und vorne nicht....

Also habe ich nach weiteren Möglichkeiten gesucht. Als nächstes vielen mir 2 alte USB-Tastaturen zum Opfer. Mit viel Fleiß und wenig Können habe ich Kabel an die einzelnen Folienleiter gelötet und versucht das ganze halbwegs ordentlich mit Tastern zu verbinden. Durch die Matrixstruktur der Keyboards ist das allerdings sehr unkomfortabel und irgendwie blöd. Dazu kommt, das man eigentlich auch die ganzen Tastenbefehle der Sim, die meist aus Kombinationen wie "L-Alt,L-Shift,C" bestehen nicht wiedergeben kann. Also auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Durch diesen Menschen hier:
http://forums.eagle.ru/showthread.php?t=50722
(er müsste auch hier im Forum unterwegs sein) bin ich schließlich auf die Arcaze-USB Karte gekommen. Die hat alles was ich brauche. Ich kann Taster und Kippschalter anschließen und vor allem Macros programmieren. Ich hatte sogar zeitweise meine DIY-Ruder-Pedale über den Analogen Port der Arcaze angeschlossen. Jetzt hab ich aber "Professionelle" Pedalen.

Aber jetzt guckt euch erstmal mein Werk an:

http://forums.eagle.ru/showthread.php?t=67672

Das ganze ist noch nicht fertig und wird noch erweitert. Die verkabelung z.b. habe ich schon weniger "wirr" gemacht. Wenn es sich lohnt, gibt es bald neue Bilder. Aber bis dahin muss erst noch ein bisschen getüftelt und gebaut werden...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Mon 2. May 2011, 11:29 
Offline

Joined: Sun 11. Oct 2009, 14:03
Posts: 91
Location: Weiterstadt
Super, wieder einmal zeigt es sich was sich mit dem Arcaze USB interface alles umsetzen lässt.
Das ist einfach das Teil womit sich Schalter, Regel und Steuerfunktionen umsetzen lassen und
wen einmal ein Problem auftaucht kann man auf den super Support rechnen. Als Anlage:
Meine Arcazefunktionen verpackt in ein eine boingfarbene Kiste.
http://img121.imageshack.us/i/p3180201.jpg/
http://img251.imageshack.us/i/p3140196.jpg/

Gruß Günther


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Mon 2. May 2011, 19:38 
Offline

Joined: Sun 9. Jan 2011, 23:28
Posts: 123
Schick, macht was her! Hast Du die ganzen Schieberegler mit Potis verbunden? Und werden die LED´s auch mit der Arcaze gesteuert? Und was ist das für ein stylisches Verbindungselement zwischen deiner "Boing-Box" und dem Schreibtisch?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Tue 3. May 2011, 10:30 
Offline

Joined: Sun 11. Oct 2009, 14:03
Posts: 91
Location: Weiterstadt
Also: Die Trimmsteuerung über Inkrementalgeber.
Schub über Poti, alles Andere über Schalter.
Die Fakrwerkkontrolle LED sind nicht FS synkron
und werden direkt bei Betätigung ausgelöst.
Die Interfaces sind links unter dem Gehäuse angebracht.
Die Verbindung zum Schreibtisch zum USB Hub usw.
durch einen flex. Kabelkanal.
Die Klappensteuerung ist eine spez. Eigenkonstruktion
die exakt funktioniert. Schau einmal auf meine HP. Version 7
www.neumann-in-h.de
Ps. Die Schubreglung werde ich in den nächsten Tagen
auf zwei Regler mit neuen Steuergriffen umbauen.
Gruß Günther


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Wed 4. May 2011, 10:18 
Offline

Joined: Fri 21. Jan 2011, 21:49
Posts: 33
Location: Marl
Hallo Günther,
wie viel Ohm haben die Potis für Deine Schubregler? Komme da, zu keinem zu Frieden stellendem Ergebnis. Und womit steuerst Du die Flaps an.
Gruß
Dave


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Wed 4. May 2011, 14:55 
Offline

Joined: Sun 11. Oct 2009, 14:03
Posts: 91
Location: Weiterstadt
Ich verwende Poti mit 4,7 kohm. ( Nach Arcaze Anleitung 1 - 4,7 kohm )
Zur Flapssteuerung: Da ich kein neuestes Konstruktionsfoto habe, nachfolgend Skizzen und Erklärung. Alora. Wird der Hebel in eine Richtung bewegt wird Schalter 1 oder 2 geschlossen durch den erfolgten Anschlag wird nachfolgend das Zahnsegment bewegt. Die Wippe rastet federbelastet im Zahntal. Durch die Drehbewegung wird die Wippe angehoben der dahinter befindliche Schalter wird geschlossen und stellt die Verbindung zum Interface-Pin her.
Weitere fragen? Gerne1
Gruß Günther
http://img508.imageshack.us/img508/289/98710347.jpg
http://img191.imageshack.us/img191/980/sk2c.jpg
http://img819.imageshack.us/img819/1161/sk3gl.jpg


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Thu 5. May 2011, 12:53 
Offline

Joined: Fri 21. Jan 2011, 21:49
Posts: 33
Location: Marl
Hallo Günther,
die Schaltung für die Flaps, das ist genial. Muss mann erst mal drauf kommen. Habe einige Veruche mit Potis, und Schaltern gemacht, die aber irgend wie immer kläglich gescheitert sind. Wie regelst Du das mit dem Flap-Indikator? Per LED´s oder SF- intern über Bildschirm.
Gruß
Dave


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Thu 5. May 2011, 16:43 
Offline

Joined: Sun 11. Oct 2009, 14:03
Posts: 91
Location: Weiterstadt
Ok. Die Skizze, Bauweise wurde verstanden.
Die Flapssteuerung funktioniert exakt. kontrollmäßig halte ich mich an die Anzeige im Cockpit, ( Monitor ) für eine extra Anzeige würde mir bestimmt auch noch etwas einfallen. Denke aber muß nicht sein. Bin gerade beim Umbau des Schubreglers, nach Fertigstellung schicke ich den Link zum Konstruktionsfoto. Dauert aber noch eine Weile da zur Zeit ander wichtigere Dinge, Vorrang haben.
Gruß Günther


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Sat 7. May 2011, 21:22 
Offline

Joined: Sun 11. Oct 2009, 14:03
Posts: 91
Location: Weiterstadt
Wie angesagt: Die Schubreglung mit Gegenschub. ( Konstruktion zum Einbau Cockpit ) Der Weg der Hebel sind ca. 110 Grad. Durch die Übersetzung ( Legozahnräder) wird der Poti ca. 250 Grad gedreht.

http://imageshack.us/photo/my-images/222/s5030879.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/571/s5030880.jpg/

Gruß Günther


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Mon 9. May 2011, 18:52 
Offline

Joined: Sun 9. Jan 2011, 23:28
Posts: 123
Mich würde mal interessieren, wie Du die Zähne in das Plexiglas bekommst. Das Zeug ist ja nicht gerade gut zu bearbeiten. Benutzt du einen Dremel? Laubsäge?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Tue 10. May 2011, 11:06 
Offline

Joined: Sun 11. Oct 2009, 14:03
Posts: 91
Location: Weiterstadt
Ich verwende für solche Zwecke Macrolon. erhältlich in vielfältigen Stärken. Super gut zu verarbeiten, sägen, bohren, verformen.
Im Baumarkt in der Restekiste findet man oft gebräuchliches Material.
Für das Zahnsegment: Bohre erst in entsprechender Menge und Durchmesser Löcher ( 8mm ) säge mit der Eisensäge schräg zum Loch aus dass erst einmal grob ein Teilzahnrad entsteht, jetzt kommt der Dremel zum Einsatz mit dem werden die Zähne so geformt dass die beschriebene federbelastete Wippe bei Bewegung gut angehoben und wieder in das Zahntal einrasten kann. In der Wippe oben (Raster) am besten ein kleines Kugellager einbauen. Achtung jeder Zahn ist eine Klappenstellung. Entsprechend müssen diese in entsprechender Anzahl auf den Grad- Bewegungsbereich des Betätigungshebels untergebracht werden.
Gruß Günther


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Sun 29. May 2011, 20:48 
Offline

Joined: Sun 9. Jan 2011, 23:28
Posts: 123
also, jetzt dreh ich ja am Rad. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mein Pit um zubauen, und auch Schubhebel nach deinem Prinzip zu bauen (Bei dem Drehflügler gibts für die Turbinendrehzahl 4 Stellungen, der Einsatz von Potentiometern empfiehlt sich hier also nicht). Ich frage mich, ob das ganze umbauen je ein ende nehmen wird.... na, wenigstens war ich mit dieser Version noch nicht fertig ;-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Mon 30. May 2011, 16:01 
Offline

Joined: Sun 11. Oct 2009, 14:03
Posts: 91
Location: Weiterstadt
Eine Idee: Erst einmal den Schub normal mit Poti konstruiren.
Im IDLE Bereich eine etwas größere Deadzone einrichten
so daß der Poti in diesem Bereich keine Werte ausgibt.
In den Schubhebel links und rechts einen Tastschalter
einbauen. Den einen Taster mit dem Befehl zur Stufe
hochschalten und den anderen zum runterschalten belegen.
Ich denke die Befehle für das Hoch und Runter gibt es.
Nachteil: Für die Stufenhochschaltung bleiben die Hebel in IDLE-
Stellung
Vorteil : Verwendung vielseitiger. Auch für andere Flieger.
Alles über das Interface umsetzbar.
Gruß Günther


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Sat 23. Jul 2011, 19:43 
Offline

Joined: Sun 9. Jan 2011, 23:28
Posts: 123
So, ich wollte Euch meine bisherigen Erweiterungen nicht vorenthalten. Mein Light-Pit ist um einen 2 Monitor gewachsen, auf dem ich die Kamera des Zielsystems und das Computergestützte Navigationssystem des KA-50 anzeige (Für die, die den Shark kennen, das Shkval und das ABRIS)
Links oben ist ein Panel für den Data-Link dazu gekommen, im realen Cockpit sitzt das ganze auch links oben. Rechts oben, schräg unter der Anzeige des ABRIS ist ein Panel mit den Bedienelementen des ABRIS dazu gekommen. Das ganze ABRIS sitzt im realen Cockpit eigentlich unten Rechts, aber durch die Anordnung meines 2. Monitors finde ich das so bequemer. Die Knöpfe und Schalter dieser "Overhead"-Panels habe ich alle auf eine gemeinsame GND-Leitung gelegt und an eine 25-Polige Sub-D Kupplung angelötet. Mit einem Sub-D Verbindungskabel wird das ganze auch mit der Arcaze verbunden, die immer noch in den Pulten sitzt. So kann ich das ganze schnell voneinander trennen und den Schreibtisch frei bekommen.

Image

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Arcaze in Aktion DCS-Black Shark Pit
PostPosted: Sun 11. Dec 2011, 21:33 
Offline

Joined: Sun 9. Jan 2011, 23:28
Posts: 123
Mein Homepit wird auch gerade völlig umgekrempelt. Das ganze wird basierend auf einem Akers-Barnes-Cockpit aufgebaut.

Das ganze ist ja so gedacht, das ich die einzelnen Konsolen austauschen kann, wenn ich etwas verändern möchte, oder gar ein ganz anderes Fluggerät fliegen will. Auf den ersten beiden Bildern sieht man die Konsole von vorne, mit den einzelnen Panels und von hinten mit dem ganzen Gewirr an Kabeln. Ich habe zum einen die Platinen eines alten Joysticks verwendet um die Taster anzuschließen. Zum anderen werden die Restliche Taster/Schalter sowie die LED´s mit dem 25 Poligen SUB-D-Kabel an die Arcaze-Karte angeschlossen. Durch den Stecker kann ich das ganze schnell lösen und austauschen.

Auf dem Dritten Bild kann man erkennen, wie die Konsole durch einfache Holzdübel auf dem Akers-Barnes-Cockpit aufgesteckt werden.

Das ganze ist also sehr flexibel gehalten.


Attachments:
File comment: so wirds aufgesteckt
IMG_8258.jpg
IMG_8258.jpg [ 990.31 KiB | Viewed 12896 times ]
File comment: Verkabelung von hinten
IMG_8257.jpg
IMG_8257.jpg [ 838.9 KiB | Viewed 12895 times ]
File comment: Seitenkonsole von Vorne
IMG_8256.jpg
IMG_8256.jpg [ 991.84 KiB | Viewed 12895 times ]
Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 31 posts ]  Go to page 1, 2, 3  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
 
© Simple Solutions  •  Impressum