Home > Forum > Arcaze USB-Interface > Arcaze (deutsch) > Arcaze Projekte Showroom
 
* Login 
 * Register

* FAQ
   * Search

 
Deutsche Sprache wählenSwitch to english language
 
 

Forum

Sie können die Sprache der Benutzeroberfläche nach Anmeldung in Ihren persönlichen Einstellungen auswählen.
You can select your favorite language for the forum interface in your personal settings after logging in.




Post new topic Reply to topic  [ 16 posts ]  Go to page 1, 2  Next
Author Message
 Post subject: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 00:57 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Moin Acraze User,

heute will ich euch mein selbst (um)gebauten Joystick vorstellen.

Der Joystick ist funktional und (leicht) im Design an der Steuereinheit aus dem FlugsimulatorDCS:Black Shark 2 von Eagle Dynamics angelehnt.

Es handelt sich um einen umgebauten Thrustmaster F22 Pro (der Griff ist dem Thrustmaster HOTAS Courage oder Thrustmaster HOTAS Warthog sehr ähnlich) (siehe Ursprünglicher Joystick).

Den Joystick hatte ich vollständig von seiner alten Elektronik befreit, da diese noch für den alten Gameport ausgelegt war (siehe ohne Innenleben und Schaft mit altem Innenleben)


Attachments:
File comment: Schaft mit altem Innenleben
Schaft-mit-altem-Innenleben.JPG
Schaft-mit-altem-Innenleben.JPG [ 91.11 KiB | Viewed 17666 times ]
File comment: ohne Innenleben
ohne-altes-Innenleben.JPG
ohne-altes-Innenleben.JPG [ 109.6 KiB | Viewed 17665 times ]
File comment: Ursprünglicher Joystick
Ursprungs-Joystick.JPG
Ursprungs-Joystick.JPG [ 69.44 KiB | Viewed 17666 times ]


Last edited by mcmicha on Wed 18. Jan 2012, 01:47, edited 2 times in total.
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 01:00 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Die Achsen wollte ich nicht über Potentiometer erfassen, sondern über Hall-Effekt-Sensoren. Daher habe ich mir lineare Hall-Effekt-Sensoren von der Firma Allegro (Typ A1301) besorgt.
Diese hatte ich auf Adapterplatinen verlötet, damit sie sich besser verbauen lassen (siehe Hall Effekt Sensor Platine und Sensor eingebaut).

PS: Die Sensoren haben eigentlich einen Arbeitsspannungsbereich von 4,5 bis 6 Volt, laufen bei mir aber einwandfrei mit den 3,3 Volt der Acraze. Der Sensor liefert dann auch als maximal höchsten Wert 3,3 Volt.


Attachments:
File comment: Sensor eingebaut
Sensor-eingebaut.JPG
Sensor-eingebaut.JPG [ 154.67 KiB | Viewed 17664 times ]
File comment: Hall Effekt Sensor Platine
Hall-Effekt-Sensor-Platine.JPG
Hall-Effekt-Sensor-Platine.JPG [ 69.45 KiB | Viewed 17664 times ]
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 01:10 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Danach habe ich die meisten Schalter des Joysticks entfernt um sie durch neue andere zu ersetzen.

Anstatt eines Coolie Hat habe ich einen Mini Joystick eingebaut. Dazu dann noch vier neue Taster.
Das alles habe ich wie folgt verkabelt.
2 gelbe Masseleitungen für die Taster
9 weise +1 blaue Signalleitung der Taster
1 schwarzes + 1 rotes Masse und Stromkabel für den Mini-Joystick (vor dem Joystick auf geteilt für die beiden Poties)
2 grüne Signalleitungen der Poties

(siehe Schaft mit neuem Innenleben)

Das ganze habe ich dann auf einer Platine verlötet, damit ich das einfacher an die Acraze Karte anschließen kann, leider sind das so viele Kabel geworden das ich einen extra Sockel für den Joystick bauen musste.

(siehe Zwischenplatine zur Acraze und Zwischenplatine im Sockel)


Attachments:
File comment: Zwischenplatine im Sockel
Zwischenplatine-im-Sockel.JPG
Zwischenplatine-im-Sockel.JPG [ 87.84 KiB | Viewed 17664 times ]
File comment: Zwischenplatine zur Acraze
Zwischenplatine-zur-Acraze.JPG
Zwischenplatine-zur-Acraze.JPG [ 124.34 KiB | Viewed 17664 times ]
File comment: Schaft mit neuem Innenleben
Schaft-mit-neuem-Innenleben.JPG
Schaft-mit-neuem-Innenleben.JPG [ 108.75 KiB | Viewed 17664 times ]


Last edited by mcmicha on Wed 18. Jan 2012, 01:34, edited 3 times in total.
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 01:20 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Ein Hubschrauber braucht zum steuern auch einen Collective Hebel.
Den habe ich mir komplett selber gebaut.

Dazu habe ich ein Tischbein als Rohr missbraucht, das auf einer Kugel gelagerten Achse montiert, die wiederum in einem Holzrahmen befestigt ist.

(siehe Collective Hebel bau)

Die Verkabelung habe ich hier mit einem alten Druckerkabel gemacht. Die einzelnen Adern habe ich noch etwas verlängert.
2 gelbe Masseleitungen
18 blaue Signalleitungen der Taster

(siehe Collective Hebel vor verkabelt)

Und das Bedienteil zusammen geschraubt und verlötet sieht denn so aus.

(siehe Collective Hebel Bedienteil)


Attachments:
File comment: Collective Hebel Bedienteil
Collective-Hebel-Bedienteil.JPG
Collective-Hebel-Bedienteil.JPG [ 64.64 KiB | Viewed 17664 times ]
File comment: Collective Hebel vor verkabelt
Collective-Hebel-vorverkabelt.JPG
Collective-Hebel-vorverkabelt.JPG [ 123.72 KiB | Viewed 17664 times ]
File comment: Collective Hebel bau
Collective-Hebel-bau.JPG
Collective-Hebel-bau.JPG [ 103.33 KiB | Viewed 17664 times ]
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 01:22 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Und dann brauchte ich auch noch Pedale, damit man den Hubschrauber drehen kann.
Diese habe ich komplett aus Holz gebaut (Sperrholz und Buche).

Die Verkabelung geht hier über ein alter Stereo-Klinken-Kabel.


Attachments:
File comment: Pedatel
Pedale.JPG
Pedale.JPG [ 129.28 KiB | Viewed 17664 times ]


Last edited by mcmicha on Wed 18. Jan 2012, 01:36, edited 1 time in total.
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 01:24 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Alles aufgebaut sieht dann wie folgt aus.

(siehe Alles zusammen)

Hier nochmal der Joystick.

(siehe Joystick am Stuhl)

Und hier der Collective-Hebel.

(siehe Collective-Hebel am Stuhl)


Attachments:
File comment: Collective-Hebel am Stuhl
Collective-Hebel-am-Stuhl.JPG
Collective-Hebel-am-Stuhl.JPG [ 108.67 KiB | Viewed 17664 times ]
File comment: Joystick am Stuhl
Joystick-am-Stuhl.JPG
Joystick-am-Stuhl.JPG [ 111.74 KiB | Viewed 17664 times ]
File comment: Alles zusammen
Alles-zusammen.JPG
Alles-zusammen.JPG [ 106.64 KiB | Viewed 17664 times ]
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 01:30 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Und wer sich jetzt fragt was das am Collective-Hebel ist.

Das ganz rechts ist ein Gegengewicht für den Hebel.
Darunter ist ein doppelt wirkender Pneumatik-Zylinder und links darüber ist das Ventil.
Das Ventil wird über einem Bowdenzug mit dem Fahrrad-Bremsgriff geöffnet und von der Feder wieder geschlossen.


Attachments:
File comment: Collective-Hebel Detail
Collective-Hebel-Detail.JPG
Collective-Hebel-Detail.JPG [ 102.08 KiB | Viewed 17664 times ]


Last edited by mcmicha on Wed 18. Jan 2012, 10:56, edited 1 time in total.
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 01:43 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Und nun zu der Arcaze Karte, die ja das ganze steuert.

Ein Großteil der Tasten und Kippschalter habe ich mit den original Tastaturkommandos aus dem Black Shark belegt.

Die andere Taster sind mit den jeweiligen Joystick Buttons belegt worden.

Das ganze hat den Vorteil das ich nichts mehr groß in der Simulations-Konfiguration ändern muss.
Ich habe da nur noch einige Achsen invertiert und feiner eingestellt.


Attachments:
File comment: Acraze Joystick
Acraze-Joystick.jpg
Acraze-Joystick.jpg [ 95.54 KiB | Viewed 17656 times ]
File comment: Acraze Tastatur
Acraze-Tastatur.jpg
Acraze-Tastatur.jpg [ 119.85 KiB | Viewed 17656 times ]
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 18:37 
Offline

Joined: Sun 9. Jan 2011, 23:28
Posts: 123
gerade schon bei den STP-lern gesehen, Sau gut das Dingen.

Kannst Du die Sach emit den Hall-Sensoren nochmal genauer erklären? wo sind da die Magneten?, Was kosten die Dinger?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 23:14 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Danke, danke, danke....

Also wie das genau mit den Hall Effekt funktioniert weiß ich auch nicht, aber dafür gibt es ja Wikipedia.

Bei den Hall-Effekt-Sensoren gibt es unterschiedliche Ausführungen, nicht nur die Bauform sondern vor allem bei der Funktionsweise gibt es Unterschiede. Es gibt welche die als Schalter fungieren und welche die in irgend einer Form die Spannung verändern.
Ich nutze in diesem Fall einen "Linear" Sensor, der bei Änderung der Ausrichtung des ihn umgebenen Magnetfeldes die Spannung am Ausgang von 0 bis maximal Eingangspannung ändert.

Mit Änderung der Ausrichtung des Magnetfeldes meine in welchen Winkel der Sensor zur der magnetischen Nord-Süd-Achse steht.

Dieser Magnet ist bei mir auf der Mitte der Joystick-Achse befestigt und dreht sich also um diese wenn der Joystick bewegt wird. Bei einen Rund-Magnet, wie ich ihn verwendet habe, ist je eine der flachen Seiten der Nord- und der Süd-Pol.
Damit der Magnet ordentlich stark ist und klein bleibt, habe ich Neodym-Magneten verwendet.

Der Sensor wird nun unmittelbar in der Mitte der Drehachse vor dem Magneten angebracht und registriert so die Änderung des Magnetfeldes sofern der Joystick bewegt wird.

Ich habe wie gesagt einen Sensor der Firma Allegro vom Typ A1301 genommen, irgendwo im Internet habe ich einen Bauanleitung gefunden die diesen Sensor auch nutzt.
Zu diesen Zeitpunkt wollte ich noch einen USB Controller wie den MJoy16 (aber diese Variante) benutzen und der arbeitet mit 5V an den Aus- und Eingängen. Des wegen habe ich mich ja auch für diesen Sensor entschieden.
Als ich mich dann für die Acraze Karte entschieden habe, vor allem wegen der Programmiermöglichkeit, und ich dann feststellte das diese mit 3,3V an den Ein- und Ausgängen arbeitet, probierte ich das einfach aus. Und wie man sieht funktioniert das auch mit den 3,3V.

Ich habe hier noch einmal meinen Testaufbau zur Demonstration des Sensor als Bilder eingefügt.


Attachments:
File comment: wie man sieht ist die Eingangspannung ca. 3,1Volt
Hall-Sensor-Eingangsspannung.JPG
Hall-Sensor-Eingangsspannung.JPG [ 262.32 KiB | Viewed 17634 times ]
File comment: ohne externes Magnetfeld ist die Ausgangspannung die Hälfte der Eingangsspannung
Hall-Sensor-Ausgangsspannung-ohne-Magnet.JPG
Hall-Sensor-Ausgangsspannung-ohne-Magnet.JPG [ 258.38 KiB | Viewed 17634 times ]


Last edited by mcmicha on Fri 2. Mar 2012, 16:16, edited 1 time in total.
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 23:16 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
die Restlichen Bilder


Attachments:
File comment: der Magnet 90° nach links gedreht ergibt die niedrigste Ausgangsspannung
Hall-Sensor-Ausgangsspannung-mit-Magnet-90-links.JPG
Hall-Sensor-Ausgangsspannung-mit-Magnet-90-links.JPG [ 249.27 KiB | Viewed 17634 times ]
File comment: der Magnet senkrecht zum Sensor ergibt die Hälfte der Eingangsspannung am Ausgang
Hall-Sensor-Ausgangsspannung-mit-Magnet-senkrecht.JPG
Hall-Sensor-Ausgangsspannung-mit-Magnet-senkrecht.JPG [ 250.61 KiB | Viewed 17634 times ]
File comment: Magnet um 90° nach rechts gedreht ist die Ausgangsspannung am höchsten
Hall-Sensor-Ausgangsspannung-mit-Magnet-90-rechts.JPG
Hall-Sensor-Ausgangsspannung-mit-Magnet-90-rechts.JPG [ 251.49 KiB | Viewed 17634 times ]
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Wed 18. Jan 2012, 23:26 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Zu beachten ist bei der ganzen Sache, dass das Magnetfeld nicht gestört wird.
Also wenn der Magnet auf einen Stahl Achse sitzt, erkennt der Sensor nur Blödsinn.

Ich habe deshalb nur Messing Achsen genutzt. Das Gehäuse und das Innenleben des Joysticks sind aus Spritzguss Aluminium und deswegen unmagnetisch. Die Bleche, die den Magneten stabilisieren sind auch aus unmagnetischen Metall gefertigt.

Ganz wichtig ist auch das man auf die richtige Polung achtet, da sonst der Sensor gegrillt wird.

Wie man auf den Bildern erkennen kann ist der Erfassungsbereich der Sensoren ca. 180°, soweit kann man aber den Joystick nicht bewegen. Deshalb musste ich den Erkennungsbereich in der Software anders einstellen.

Die Sensoren habe ich über einen Bekannten bekommen, der die über seinem (ehemaligen) Arbeitgeber bestellt hat. Die haben mich ca. 1,50 Euro das Stück gekostet. Bei Conrad gibt es auch ein Haufen Hall-Sensoren, da muss man aber erst einmal die Datenblätter durchlesen um den richtigen zu finden.
Die Magneten habe ich bei Pollin gekauft, das sind die Chrom-farbenden Magneten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Thu 19. Jan 2012, 20:41 
Offline

Joined: Sun 9. Jan 2011, 23:28
Posts: 123
mit der Richtigen Polung meinst Du den Anschluss des Hall-Sensors, oder die Polung des Magneten? Hast Du die Magneten dann einfach auf die Achse geklebt? Mit Epoxydharz? Stöhren sich die Magneten für die X und Y Achse nicht?

Und wo hast Du die Sensoren an Der Arcaze angeschlossen? Als Potentiometer am analogen Anschluss, wenn ich das aus Deinen Bildern richtig raus lese....

Man man man... wieso mußtest Du das machen...jetzt bin ich gerade Fertig mit meinem Pit und dann wieder so was.......Mein X52 ist so was von unpräzise......


Welches sind den "die richtigen" Hall-Sensoren? auf welche Daten muß man denn achten?

Auf deinen Bildern sieht man, das Du nicht unbedingt schlecht ausgestattet bist, bist Du da irgendwie vom Fach?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Fri 20. Jan 2012, 12:13 
Offline

Joined: Thu 4. Aug 2011, 22:39
Posts: 207
Moin Jens,

sind ja doch noch ein paar Fragen aufgetaucht.

Ja, mit der richtigen Polung meine ich den elektrischen Anschluss der Sensoren. Der muss genau so angeschlossen werden wie es im Datenblatt angegeben ist (Seite 3 im Data Sheet, Package UA).
Ich hatte einen auch schon mal anders herum angeschlossen, der wurde dann ganz heiß.

Ob es einen unterschied macht wie herum der Magnet vor dem Sensor ausgerichtet ist, weiß ich leider nicht. Ich habe das nicht ausprobiert. Ich könnte mir vorstellen, das die minimale und maximale Spannung dann jeweils auf der anderen Seite liegt (siehe Post 560, das dann die minimal Spannung bei 90° rechts wäre).
Ich musste im Spiel jeweils die Collective- und die Ruder-Achse invertieren, ansonsten war der Rest richtig.

Ich habe im Joystick die original Achsen aufgebohrt und dort eine Messingschraube durch gesteckt, diese Schraube hält dann ein U-Förmiges Blech, in dem ich mit Heißkleber den Magneten eingeklebt habe Bild (unbedingt Schrauben und Bleche aus nicht magnetischen Metall nehmen).

Die Sensoren hören auf, bei einem Abstand von ca. 1 cm zum Magneten, das Magnetfeld zu messen. Also stören sich die beiden Magneten nicht gegenseitig.

Die Sensoren habe ich, wie einen Potie, an den analogen Anschlüssen der Acraze angeschlossen.

Mhh, da du ja mit deinen Cockpit fertig bist, kannst da ja jetzt das nächste Projekt angehen... :mrgreen:

Ich würde dir aber raten, das so wie Jörg alias toyojoe zu machen, das man den Joystick auf den Fußboden stellen kann. Passt irgendwie besser zu einem richtigen Cockpit.
Schau doch einfach mal was der Markt an gebrauchten Joysticks hergibt, vielleicht ergibt sich da ja etwas.

Die "richtigen" Hall-Sensoren sind die, die ein "Linear" in der Bezeichnung tragen (das ist wichtig, damit die eine "lineare" Spannungsänderung von 0 bis maximal Ausgangsspannung ergeben) und die im richtigen Spannungsbereich arbeiten, also von 3 bis 4 Volt (du weißt ja, das die Acraze ca. 3,3 Volt ausgibt und das auch als Eingangswert akzeptiert). Und dann musst du noch auf den Wert der Ausgangsspannung achten, das der halt von 0 bis max. 3,3 Volt geht. Eine höhere Ausgangsspannungen als die Eingangsspannung sollte es eigentlich nicht geben.
Ach ja, die Bauform ist vielleicht noch wichtig. Die Sensoren mit den langen Beinchen sind recht einfach zu löten und auszurichten. Aber auch die flachen Bauformen gehen, dann muss man halt die Platine mit den Sensor genau über den Magneten positionieren.

Na ja, die Blech und Holz arbeiten habe ich in der Werkstatt von meinem Vater gemacht (mein Vater hat mir übrigens viel bei den Blecharbeiten geholfen, quasi hat er das alles gemacht, ich musste ihm nur sagen wie ich das haben will). Den ganzen Rest habe ich dann wieder bei mir zu hause gemacht und dafür vorher ordentlich bei Pollin eingekauft, also eine komplette Lötausrüstung, die Messgeräte und den ganzen Kabelgramm.
Mein Wissen über Elektronik habe ich mir auch nur an gelesen und erklären lassen, ich bin ansonsten nur ein Informatiker.


Attachments:
File comment: Allegro A1301 Linear Hall Effect Sensor Data Sheet
A1301-2-Datasheet.pdf.zip [214.93 KiB]
Downloaded 526 times
Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Helicopter Joystick by McMicha
PostPosted: Tue 12. Jul 2016, 23:05 
Offline

Joined: Fri 8. Jul 2016, 11:25
Posts: 3
Hallo McMicha,
Ich bin zurzeit dran mir ein Cockpit für den Landwirtschafts Simulator zu bauen, dazu gehören auch zwei 3-Achsige Hall-Effekt Sensoren Joysticks.
Solche Joysticks würden Von Namhaften Herstellern wie Beispielsweise "APEM" 300-500 Euros kosten.
Da solche preise jedoch nicht in meinem Budget liegen, habe ich mir No-Name Joysticks aus China besorgt, soweit ich das beurteilen kann funktionieren sie wie sie sollten. mit einem kleinen Problem: Sie werden vom Arcaze Modul nicht richtig erkannt bzw. eigentlich gar nicht erkannt.
Nach dem anstecken der Achsen an die Analog Ports des Arcaze schlägt der wert beim bewegen einmal ganz kurz 2-3 Millimeter auf dem Bildschirm aus. Danach nichts mehr, egal welcher Port ausgewählt ist und welche Achse bewegt wird. Habe auch schon einen der Joysticks zerlegt, ist eigentlich alles verkabelt.
Hast du vielleicht eine Idee wo der Fehler liegen könnte?
Ich selbst Verstehe leider noch nicht sehr viel von der ganzen Sache, such mir zurzeit alles in Foren zusammen, und dieser Beitrag hier ist der erste denn ich bis jetzt gefunden habe zum Thema Arcaze und Hall effect Sensoren.

Wenn du Bilder haben musst/möchtest zum beurteilen der Lage kann ich auch noch welche machen.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 16 posts ]  Go to page 1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
 
© Simple Solutions  •  Impressum